IMPFUNG

Aktualisiert am 02.05.2021

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

 

nachdem nun die Impfung der Patienten der 2. Priorisierungsgruppe (§3 CoronaImpfV) nahezu abgeschlossen ist, können zunehmend auch Patienten aus der Priorisierungsgruppe 3 geimpft werden. Die Menge an verfügbarem Impfstoff ist leider weiterhin überschaubar, des Weiteren ist erst am Donnerstag einer Woche klar, wieviel und welchen Impfstoff wir am darauffolgenden Montag für die Woche erhalten werden. Das erschwert natürlich die Planung. Wir führen daher die eingeführte Warteliste weiter, auf die Sie sich setzen lassen können. Rufen Sie dafür gerne durch oder schreiben Sie eine email. Wir rufen Sie dann für die Vergabe eines Impftermines an.
 
Auf diese Warteliste können sich aktuell folgende Personen setzen lassen:

  • Sie sind bei uns in der Praxis als Patient aufgenommen

und eines oder mehrere der folgenden Merkmale trifft auf Sie zu:

 

  • Sie sind über 60 Jahre alt

  • Sie haben eine Bescheinigung zur Impfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 gemäß § 4 Corona-Impfverordnung erhalten (Absatz etc. sind egal)

  • Personen mit überstandenen/behandlungsfreien Krebserkrankungen

  • Personen mit rheumatologischen Erkrankungen oder HIV

  • Personen mit Herz-Kreislauferkrankungen wie Bluthochdruck, Herzschwäche, Vorhofflimmern

  • Personen mit neurologischen Erkrankungen

  • Personen mit Lungenerkrankungen wie Asthma oder chronischer Bronchitis

  • Personen mit Diabetes mellitus

  • Personen mit chronischer Nierenerkrankung

  • Personen mit Übergewicht (Body-Mass-Index über 30)

  • Sie sind 1 von 2 engen Kontaktpersonen für eine zuhause lebende pflegebedürftige Person

  • Sie sind 1 von 2 engen Kontaktpersonen einer schwangeren Person

  • Sie arbeiten in einer Einrichtungen oder einem ambulanten Dienst mit geistig oder psychisch behindertenMenschen

  • Sie arbeiten im medizinischen Bereich

  • Sie arbeiten im Lebensmitteleinzelhandel

  • Sie arbeiten in einer Kita oder Schule oder in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe

  • Sie arbeiten im Transport- und Verkehrswesen (z.B. Busfahrer)

  • Personen mit hier nicht genannten Arbeits- oder Lebensumständen, für die ein deutlich erhöhtes Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus besteht (bitte teilen Sie uns dieses dann mit)

 

Verimpft werden bei uns derzeit weiterhin die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und AstraZeneca. Laut Empfehlung der STIKO beim Robert-Koch-Institut sollen Personen über 60 Jahre primär mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpft werden, Personen unter 60 Jahre mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. Leider ist der Impfstoff von AstraZeneca durch die Medien sehr schlecht geredet worden und hat für große Verunsicherung gesorgt, gerade im Hinblick auf mögliche Hirnvenenthrombosen. Hier darf aber nicht vergessen werden, dass dieses Risiko lediglich bei unter 0,01% liegt, das Risiko hingegen, sich mit Corona zu infizieren und schwer zu erkranken, vielleicht auch zu sterben, liegt viel höher! Nach Erhalt beider Impfungen hat man einen mindestens 95%-igen Schutz vor einem schweren Corona-Verlauf. Daher empfehle ich den Personen über 60 Jahren, sich auf jeden Fall mit dem Impfstoff von AstraZeneca impfen zu lassen. Nur so kommen wir aus dieser Pandemie heraus! Sollten Sie sich dennoch nur mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer impfen lassen wollen, muss ich um Verständnis bitten, dass Sie dann in der Warteliste nach unten rutschen, bis genug Impfstoff von Biontech vorhanden ist.

 

Einen Aufklärungsbogen für den AstraZeneca-Impfstoff finden Sie hier:

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

 

Die Einwilligung für den AstraZeneca-Impfstoff finden Sie hier:

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile

 

Einen Aufklärungsbogen für den Biontech/Pfizer-Impfstoff finden Sie hier:

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

 

Die Einwillungs für den Biontech/Pfizer-Impfstoff finden Sie hier:

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile

 

Wenn wir Sie zur Terminvereinbarung anrufen teilen wir Ihnen auch mit, welchen Impfstoff Sie erhalten werden. Lesen Sie sich den Aufklärungsbogen des für Sie vorgesehen Impfstoffes durch. Sollten Sie sich noch beraten lassen wollen vereinbaren Sie bitte einen Extra-Termin, da dies am Impftag selber zeitlich nicht möglich sein wird. Bitte drucken Sie möglichst die Einwilligung für die für Sie in Frage kommende Impfung aus, unterschreiben diese und bringen Sie am Impftag mit. Denken Sie des Weiteren bitte an Ihren Impfpass. Sollten Sie keinen Impfpass haben stellen wir Ihnen einen solchen beim Impftermin aus.

 

Dann bis zur Impfung!

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Praxisteam